Câmpu lui Neag - Herculane.....va fi o solutie...?

Proiectul drumului Câmpul lui Neag - Herculane a fost initiat de Traian Bãsescu încã de pe vremea când era ministru al Transporturilor, în 1997. Lucrãrile au fost oprite în 2001 pânã în 2004. Se crede ca aceasta artera ar fi o posibila extindere a turismului in Valea Jiului, si este posibil acest lucru , insa daca ne gandim la pierderile pe care le vom avea in biodiversitatea si biotopul din zona, cred ca si consecintele vor fi pe masura. Daca citam un paragraf din presa judeteana aflam ca : « Lucrãrile sunt deosebit de complexe, cu tãieri de stâncã, schimbãri de cursuri de apã, cu taluzãri ale albiei, la fundatia taluzãrilor trebuie sãpat si betonat doi metri în albia râului etc. », lucru descoperit si de noi la partrularile din zona. Oare peste cativa ani vom mai vea frumusetea data de peisajul salbatic si deosebit de spectaculos sau vom avea un drum pe marginea caruia vor siroi deseurile si uleiul, motorina sau alti combistibili varsati la voia sortii pe verdeata si pe sol (genul Defileului Jiului). Sa speram ca fiind zona de tampon a Parcului National Retezat sa fie ordine si fiecare calator sa aiba simtul raspunderii fata de o rezervatie naturala. Peisajul carstic deosebit de important pentru potentialul turistic trebuie si protejat si nu numai exploatat, sa speram ca pe viitor se vor gasi investitori si in persistenta frumusetii peisajului si nu numai benficiilor aduse de el, care nu pot duce la infinit daca nu respectam natura.

Stefan Militaru-CS Rhinolophus Lupeni


Campu lui Neag - Herculane...wird es eine Lösung sein...?

Das Projekt der Strassenverbindung Câmpu lui Neag - Baia Herculane war eine Initiative des damaligen Verkehrsministers um 1997,Trajan Basescu (jetztiger Präsident Rumäniens ,ehemaliger Bukarester OB). Die Arbeiten wurden zwischen 2001 und 2004 eingestellt (tatsächlich hat man aber in diesem Jahr forciert begonnen, den Ausbau bereits bis zur Einmündung-Jidanu auszuführen) Man glaubt, mit diesem Projekt einen Ausweg für den Tourismus im Schiltal gefunden zu haben .Wenn wir denken an die Verluste der biologischen Vielfalt und der Biotope des Gebietes,glaube ich dass die Folgen bedeutend sein werden.In der lokalen Presse heisst es.,,Die Arbeiten sind von komplexer Bedeutung, mit Felseinschnitten,Änderung des Wasserverlaufes, Böschungen des Bettes,die Fundamente der Böschungen müssen 2 m im Flussbett aufgehackt und betoniert werden. Es eröffnet einen neuen Weg in dessen Ausmassen Ströme von Müll und Öl, Diesel oder andere Kraftstoffe in die Vegetation und auf den Grund gelangen werden.(so wie schon im Defileu Jiului)Wir werden hoffen, dass das angrenzende Gebiet des Nationalpark in Ordnung bleibt,und jeder Reisende einen Sinn für Verantwortung hat gegenüber einem Naturschutzgebiet. Die einmalige Landschaft des Karstes ist von entscheidender Wichtigkeit für das touristische Potential,so dass sie geschützt werden muss und nicht nur ausgenutzt sein soll. Wir werden hoffen,dass wir Investoren finden auch in Nachhaltigkeit der Schönheiten der Landschaft. und nicht nur in  deren grenzenloser Ausnutzung und wenn wir die Natur nicht respektieren.  

Übersetzung: Stefan Kossatz-Naitpage IG.

BEMERKUNG:

Lucrarile la drumul  către pasul Cerna şi Herculane sunt intr-o relatie rea din efort şi folos.Un drum modernizat mai îngust cu locuri de ocolire era destul de suficient pentu scopul turistic.O interzicere de trecere pentru  camioane ar fi facut merita.Efortul financiar era mai mic si folosul turistic ar fi efectuat mai repede. Interventile în pesaj şi natura erau mai puţine Die Fortsetzung der DN 66a über den Cerna-Pass nach Baia Herculane steht in einem krummen Verhältnis von Aufwand und       Nutzen. Für den touristischen Zweck hätte auch eine befestigte,schmalere Forststrasse mit Ausweichstellen und vor allem einem Durchgangsfahrverbot für LKW's ausgereicht. Diese abgespeckte Variante würde auch einen deutlich geringeren Aufwand und schnelleren touristischen Nutzen zur Folge haben. Vor allem würden die Eingriffe in die Landschaft deutlich weniger sein.

drum forestier intre campu mielului si scocul mare   albia strazii la viitorul(schită) intre Câmpuşel şi pasul Cerna

Arbeiten zwischen Campu mielului und Scocul Mare      zukünftige Strasse zwischen Câmpuşel und Cerna-Pass (Zeichnung)

 

 apasa ca ajungi la prima pagina/Startseite home              apasa ca ajungi la galeria foto/Bildergalerie photo

Sprüche sms